Nikolausberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 22: Zeile 22:
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
* [http://spd-nikolausberg.de Seiten des SPD Ortsvereines]
 
* [http://spd-nikolausberg.de Seiten des SPD Ortsvereines]
[[Kategorie: Stadtteil]]
+
[[Kategorie: Ortsteil (Göttingen)]]
[[Kategorie:Stadt Göttingen]]
+

Version vom 28. Oktober 2009, 17:14 Uhr

Nikolausberger Klosterkirche

Nikolausberg ist ein Stadtteil von Göttingen und liegt nord-östlich und etwa 200 Meter über der Universitätsstadt.

Geschichte

Der Name Nikolausberg setzte sich erst im 17. Jahrhundert durch. Ursprünglich trug die Gemeinde den Namen Ulrideshusen.

Kirche

Einer Legende nach werden in der Klosterkirche die Gebeine des Nikolaus von Myra aufbewahrt. Sie sollen 999 mit mit drei Pilgern nach Nikolausberg gekommen sein. Einer der Pilger, der die Gebeinde des Hlg. Nikolaus als Reliquien mit sich führte, starb dort und hinterließ der Klosterkirche die Gebeine.

Verwaltung/Politik

Ortsbürgermeister von Nikolausberg ist Herr Jörg Rudolph (CDU);

Jörg Rudolph ist ebenfalls Mitglied des Rates.

Vereine

siehe auch

Weblinks