Norbert Baensch

Aus Wiki Göttingen
Version vom 24. Mai 2011, 13:17 Uhr von Mr (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norbert Baensch

Norbert Baensch, langjähriger Chefdramaturg am Deutschen Theater und Gründungsmitglied der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, ist für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. „Göttinger Kultur ohne Norbert Baensch – ein unvorstellbarer Gedanke“, sagte Oberbürgermeister Wolfgang Meyer in seiner Laudatio. Denn Theater und Literatur, bildende Kunst oder Musik, nichts sei ihm fremd, „dank seines unglaublich vielseitigen und doch immer unangestrengten Tatendrangs.“ Vor allem aber wurde er für sein Engagement für die Völkerverständigung mit Polen geehrt. Seit 1978 war er verlässlicher Wegbegleiter der Städtepartnerschaft mit Thorn, kümmerte sich dabei um den Kulturaustausch und war seit 1979 Gründungsmitglied, Vorsitzender oder Vorstandsmitglied der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, die „den bürgerlichen Anker unserer Städtepartnerschaft ausmacht“. Überdies ist er „mit hartnäckigem, unaufdringlichem Einsatz“ Vorsitzender des Vereins Künstlerhaus und Mitglied im Aufsichtsrat der Gandersheimer Domfestspiele.