Oppermann, Thomas

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Oppermann‎

Thomas Oppermann (*27. April 1954) ist ein Politiker (SPD) aus Göttingen.

Bei der Bundestagswahl 2009 wurde Thomas Oppermann mit 36,8% der Stimmen im Wahlkreis Göttingen erneut direkt in den Bundestag gewählt. Vor seiner ersten Wahl in den Bundestag 2005 war Oppermann von 1990 bis 2005 Landtagsabgeordneter, von 2001 bis 2005 saß er zudem im Kreistag. Er war von 1998 bis 2003 Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur. Oppermann, seit 1980 Mitglied der SPD, ist außerdem seit 1989 Vorsitzender des SPD-Unterbezirkes (Kreisverbandes) Göttingen. Von 1988 bis 1989 war er Rechtsdezernent der Stadt Hann. Münden. Bundesweite Bekanntheit erlangte der frühere Richter am Verwaltungsgericht Braunschweig durch seine Tätigkeit als SPD-Obmann des 1. Untersuchungsausschusses. Seit November 2007 ist Oppermann erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion.

Oppermann studierte an der Georg-August-Universität Göttingen Rechtswissenschaften. Er hat drei Töchter und einen Sohn.

Links

Die Homepage von Thomas Oppermann

Porträt im Göttinger Tageblatt