Ortsverschönerungs- und Heimatverein

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorfchronik Angerstein: Im Tore, früher gingen hier auch Gänse spazieren

Die zweite Auflage der Dorfchronik „Angerstein früher und heute“ hat der Ortsverschönerungs- und Heimatverein Angerstein herausgegeben. Mit dem neuen Buch wird die vergriffene Erstauflage von 1992 erweitert und ergänzt.

„Den alteingesessenen Angersteinern soll es Bekanntes und vielleicht Vergessenes wieder in Erinnerung rufen, Neubürgern nützliche Information sein. Allen Lesern aber soll es Angerstein näher bringen“, schreibt der Ortsverschönerungs- und Heimatverein Angerstein im Vorwort zur Neuauflage eines besonderen Buches, der vergriffenen Chronik von 1992. Und so erzählen die beteiligten Autoren alles über die Dorfgeschichte von der ersten Erwähnung des Dorfes bis heute, über die wirtschaftliche Entwicklung und die früheren und heutigen Wirtschaftsbetriebe. Sie schildern das religiöse Leben mit evangelischer und katholischer Gemeinde, sie dokumentieren die Bildungsarbeit in Grebenbergschule und Kindergarten. Ein eigenes Kapitel ist der Jugendinitiative Angerstein gewidmet, die nach der Aussegnung der katholischen Kirche am 1. Februar 2003 das Kirchengebäude übernahm und dort mit dem Jugendkulturzentrum einen kulturellen Treffpunkt für die Region geschaffen hat. Die Vereine bekamen in dem Buch Raum, um sich in der Öffentlichkeit vorzustellen. Präsentiert werden in dem Buch auch Angersteiner mit besonderen Fähigkeiten: Maler und Schriftsteller, Chronist und Imker. Wirklich packend ist das Kapitel über die „Menschen in Angerstein – und was sie erlebten“, über die Hebamme Anna Rusteberg etwa, die von 1927 bis 1970 als Hebamme in den Kreisen Göttingen und Northeim wirkte und anfangs mit dem Fahrrad zu den Entbindungen fuhr oder über Vater und Sohn Willi und Horst Reiter, beide ehemalige Bürgermeister der Ortschaft. Das neue Buch ist ein Schatzkästlein für alle, die Interesse an der Geschichte ihres Dorfes haben. Eine Fundgrube ist es für die, die sich generell für die Vergangenheit als Ausgangspunkt der Gegenwart interessieren. Mit der überarbeiteten Dorfchronik hat der Ortsverschönerungs- und Heimatverein Angerstein zu seinem 30-jährigen Bestehen 2008 ein Geschenk für sich und andere herausgegeben.

Kontakt

„Angerstein früher und heute“, Hg.: Ortsverschönerungs- und Heimatverein Angerstein. Vorsitzende Ilse-Dore Christ, Plesseblick 14 in Angerstein, Telefon 05503/1204, E-Mail e.r.christ@web.de.