Pendler

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Göttingen bietet fast 60000 Menschen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Dabei wohnten 2007 rund 25455 der Beschäftigten in der Stadt, in der sie arbeiteten. Die Statistik nennt das Binnenpendler. Ihre Zahl ist laut Erhebungen des städtischen Fachdienstes Statistik und Wahlen für das Jahr 2007 auf Grundlage von Daten der Bundesagentur für Arbeit rückläufig: 1997 waren es noch 27296 Personen.


Pendlerstatistik

  • Eine Pendlerstatistik (ohne Beamte, Selbstständige und mithelfende Familienangehörige) zeigt die arbeitsmarktpolitischen räumlichen Verflechtungen zwischen dem Oberzentrum und den angrenzenden südniedersächsischen, hessischen und thüringischen Umlandgemeinden. Göttinger Arbeitsplätze werden mehrheitlich von auswärtigen Arbeitnehmern eingenommen, so eine Erkenntnis aus dem Datenmaterial: 2007 waren es 56,5 Prozent. Dabei stieg die Zahl der Berufseinpendler in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich an: von 31391 im Jahr 1997 über 32693 im Jahr 2002 auf 33008 im Jahr 2007.
  • Mit dem Rückgang der Binnenpendler ging ein merklicher Anstieg der Auspendler einher. 8076 Göttinger hatten im vergangenen Jahr einen auswärtigen Arbeitsplatz, 1997 waren es 6696. Der Pendlersaldo blieb über die vergangenen zehn Jahre auf einem konstant hohen Niveau. Täglich pendeln rund 25000 Beschäftigte mehr nach Göttingen ein als aus der Stadt heraus.
  • 81,9 Prozent der Pendler in die Stadt Göttingen kommt aus Südniedersachsen (Landkreise Göttingen, Northeim, Osterode und Holzminden), der Großteil mit 57,2 Prozent (16736 Personen) kommt aus dem Landkreis Göttingen. Aus Nordhessen sind es sechs und aus dem Eichsfeld (Thüringen) 12,2 Prozent. Die Statistik zeigt auch: Immer mehr Menschen pendeln aus strukturschwächeren Landkreisen wie Osterode, Holzminden und dem Eichsfeld – 645 aus Heiligenstadt und 418 aus Leinefelde-Worbis – nach Göttingen. In der Hitliste der Herkunftsgemeinden im Landkreis Göttingen liegt Bovenden mit 2756 Personen vor Rosdorf (2551) und Gleichen (2090).

Links