Petershütte

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petershütte im Harz

Petershütte ist ein Ort im Landkreis Osterode. Er liegt im Harz. Petershütte gehört mit Lasfelde und Katzenstein zu den sogenannten Seedörfern, die früher regelmäßig von der Söse überflutet wurden. Der Ort gehört zum Stadtgebiet von Osterode.

Aktuell

Personen und Organisationen

Lexikonteil

Geschichte

  • Die um 500 vor Christus erbaute Pipinsburg lag oberhalb der heutigen Ortschaft. Gegen Ende der Eisenzeit endete die Besiedlung der Anlage, die dann zerstört wurde. Erst ab dem 8. / 9. Jahrhundert nutzte man die Burg erneut, der eine wichtige Funktion bei der Sicherung und Kontrolle bedeutender Handelsstraßen (Harzrandstraße NordhausenOsterodeSeesen, Alte Harzstraße NortheimOsterodeGoslar) zukam.
  • Anfang des 16. Jahrhunderts entstanden an der Söse, unterhalb der Stadt Osterode, drei Eisenhütten: die Petersche Hütte, die Schwarze Hütte und die Hütte vor dem Katzenstein. Verhüttet wurden Erze aus den Gruben des nahen Harzes. Im Bereich der Hüttenbetriebe entstanden auch Häuser, in denen die Hüttenarbeiter wohnten. Petershütte wuchs bis Ende des 16. Jahrhundert zu kleinen Siedlungen mit dörflichen Charakter heran. Die Petersche Hütte stellte um 1600 ihren Betrieb ein.
  • 1689 lebten in Petershütte 55 Menschen. 1586 wurde eine Papiermühle gegründet, die bis in die 1860er Jahre produzierte. In den Gebäuden der Papiermühle wurde dann noch als Zweigbetrieb des Osteroder Kupferhammers ein Hammerwerk eingerichtet, das noch bis in die 30er Jahre produzierte.
  • Um 1700 lebten in Petershütte vor allem Tagelöhner, die in den örtlichen Betrieben arbeiteten, aber auch schon als „Berufspendler" im nahen Osterode oder auf dem Harz ihren Lebensunterhalt verdienten.
  • 1823 lebten in Petershütte 171 Einwohner in 31 Häusern.
  • Die Bevölkerung in Petershütte wuchs mit der Eingliederung der Flüchtlinge nach dem 2. Weltkrieg von 1939 bis 1949 von 515 auf 832.
  • Ende der 50er Jahre siedelten sich Betriebe in Petershütte an. Unternehmen, deren bisherige Standorte in den engen Harztälern nicht mehr den Erfordernissen einer modernen Betriebsführung entsprachen, verlagerten ihre Produktionsanlagen in die Seestädte.
  • Heute sind in Petershütte viele Unternehmen zum Beispiel aus den Bereichen Chemie, Elektronik, Kunststofftechnik, Druckplattenproduktion, Zentrifugen- und Gefrieranlagenherstellung tätig.
  • Die Beziehungen mit der Nachbarstadt Osterode sind in wirtschaftlicher, städtebaulicher und infrastruktureller Hinsicht sehr eng.
  • 1971 wurden Lasfelde, Petershütte und Katzenstein in die Stadt Osterode am Harz eingemeindet.
  • In Petershütte leben heute 818 Einwohner (Stand 2001).

Links

Petershütte im Internet