Posaunenchor Kerstlingerode

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Posaunenchor Kerstlingerode ist ein evangelischer Posaunenchor der drei Gartetaldörfern Beienrode, Kerstlingerode und Rittmarshausen.

Geschichte

Aus einem Kreis von derzeit neun ständigen Bläserinnen und Bläsern, vier Gästen und zwei Nachwuchsspielern lässt sich stets ein stattlicher Klangkörper zusammen stellen.

Die Einsatzfelder des Posaunenchores wandelten sich im Laufe der Jahrzehnte beträchtlich. Früher (1972-1997) stellten Auslandsreisen mit bläserischen Projekten und die musikalische Ausgestaltung örtlicher Festumzüge einen Großteil der Aktivitäten dar. Inzwischen konzentriert sich die Arbeit auf die musikalische Bereicherung von Gottesdiensten an Schwerpunkten des Kirchenjahres. Dabei erklingen die Instrumente nicht nur in Kirchen, sondern auch zum St. Martins Umzug des Kindergartens, bei vorgezogenen Weihnachtsfeiern auf Einladung der Ortsräte, vom Kirchturm (am Ende der Christvesper in Kerstlingerode), im Schützenhaus (Gottesdienst zum Schützenfest in Rittmarshausen), vor dem Schloss (Gottesdienst zum Bauernmarkt und Agendafest), auf den Gleichen (ökumenischer Regionalgottesdienst der evangelischen Gemeinden aus Gleichen) und am Ewigkeitssonntag auf den drei Friedhöfen.

Besondere Anlässe für Einsätze des Posaunenchores sind runde Geburtstage in höherem Lebensalter (auf Anfrage), runder Geburtstag sowie Einführung oder Verabschiedung eines Pastors.

Im Jahr 2005 feierte der Chor sein 75jähriges Bestehen. Zahlreiche Ehrennadeln für langjährigen Bläserdienst wurden im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes durch einen Beauftragten des Bläserwerks der Landeskirche verliehen.

Aktuelles

Der Posaunenchor Kerstlingerode, verstärkt durch Bläser aus Göttingen, lädt zu einem besonderen musikalischen Abendgottesdienst in die Marienkirche Rittmarshausen ein: Samstag, 5. Dezember, 19 Uhr. Adventliche und weihnachtliche Choräle (die Gemeinde ist zum Mitsingen herzlich aufgefordert) und Choralsätze wollen das Lob Gottes erklingen lassen: “Lobet ihn mit Posaunen, lobet ihn mit Psalter und Harfen! Alles, was Atem hat, lobe den Herrn!” (aus Psalm 150).

Termine

Der Posaunenchor probt wöchentlich am Donnerstag, 20 Uhr bis 22 Uhr, die Nachwuchsgruppe in der Regel zu einem anderen Zeitpunkt. Instrumente können ausgeliehen werden. Noten werden zur Verfügung gestellt. Die kostenlose Teilnahme an Seminaren des Landesposaunenwartes ist möglich.

Wie im Gemeindebrief “der bote” mitgeteilt wird, soll am 31. Oktober 2009 in der Kirche zu Reinhausen der neue “Evangelisch-Lutherische Kirchengemeindeverband Oberes Gartetal”gefeiert werden. Auch im kirchenmusikalischen Bereich wollen damit die sechs Dörfer Beienrode, Benniehausen, Gelliehausen, Kerstlingerode, Rittmarshausen und Wöllmarshausen verstärkt zusammen arbeiten.