Rürup Rente Vergleich

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Überblick[1] zur staatlich geförderten Rürup Rente

Die Rürup Rente wurde im Jahr 2005 eingeführt und ist auch unter dem Namen Basisrente bekannt. Die Regierung machte deutlich, dass die staatliche Regelaltersrente in vielen Fällen nicht ausreichen wird und eine private Vorsorge für die Rente daher gefördert wird. Benannt wurde diese Rentenform nach ihrem Initiator Hans-Adalbert Rürup. Es handelt sich dabei um eine kapitalgedeckte Form der privaten Altersvorsorge mit staatlicher Förderung. Die Basisrente eignet sich zur Aufstockung der gesetzlichen Rente und ist für alle, die keine gesetzliche Rente im Alter erhalten ein wichtiger Baustein zur Altersvorsorge.

Für wen eignet sich die Rürup Rente?

Mit der Rürup Rente wird durch regelmäßige Beitragszahlungen langfristig Kapital gebildet, das zur finanziellen Absicherung im Alter genutzt werden kann. Die Basisrente eignet sich damit für alle Arbeitnehmer, Freiberufler, Selbstständige und Beamte. Für alle, die nicht über die gesetzliche Rentenversicherung oder ein Versorgungswerk versichert sind, ist die Rürup Rente die einzige Form der Altersvorsorge, die steuerlich absetzbar ist.

Zwei Anlagemöglichkeiten

Grundsätzlich bietet die Rürup Rente zwei Anlagemöglichkeiten zum Kapitalaufbau. Der Versicherte hat dabei die Wahl zwischen der klassischen und sicherheitsorientierten Anlage und einer aktienorientierten Anlage, die ein wenig risikoreicher ist, dafür aber eine höhere Renditechance bietet.

Eine sichere Altersvorsorge mit Steuervorteilen

Die Rürup Rente wird zum Renteneintritt, frühesten ab Vollendung des 62. Lebensjahres, in einer monatlichen Rente ausgezahlt. Die Zahlung erfolgt lebenslang. Eine einmalige Auszahlung des angesparten Vermögens ist jedoch nicht möglich. Das angesparte Vermögen ist vor Pfändungen und bei Erhalt von Hartz IV absolut sicher. Es kann jedoch nicht vererbt, verpfändet oder beliehen werden.

Zudem sind derzeit 82 % der Beiträge von der Steuer absetzbar, wobei der Prozentsatz pro Jahr um 2 % steigt, bis er im Jahr 2025 100 % erreicht hat. Pro Jahr können Ledige maximal 20.000 Euro und Verheiratete 40.000 Euro steuerbegünstigt in die Basisrente anlegen.

Vergleich der Rürup Renten

Um die einzelnen Rürup Renten am Besten vergleichen zu können, sollte man sich von einem Qualifizierten Versicherungsberater in Göttingen ausgiebig beraten lassen. Eine kleine Auswahl an Beratungsbüros findet man in der folgenden Liste:

  1. Hanse Merkur Versicherung
  2. ERGO Versicherung
  3. VGH
  4. Siekon Versicherungsdienst

Fußnoten

  1. Rürup Rente Vergleich, nachgeschlagen am 6. Oktober 2016