Schermann, Reinhard

Aus Wiki Göttingen
(Weitergeleitet von Reinhard Schermann)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reinhard Schermann

Reinhard Schermann, 1943 geboren, ist seit dem 19. Februar 2003 Landrat des Landkreises Göttingen.

Er ist damit politischer Repräsentant und Chef der Kreisverwaltung. Von 1992 bis zu seiner Wahl als Landrat war Schermann als Dezernent im Landkreis für die Bereiche Schulen, Soziales, Jugend, Kultur und Sport zuständig.

Nach seiner Bundeswehrzeit studierte Schermann in Göttingen auf Lehramt und war als Lehrer in Bockenem, Göttingen und Wolfenbüttel tätig. 1977 wechselte er als persönlicher Referent und Pressesprecher des niedersächsischen Kultusministers Werner Remmers nach Hannover. 1980 wurde Schermann Realschulrektor in Gieboldehausen, 1982 Schulamtsdirektor im Schulaufsichtsamt Northeim. 1985 wurde Schermann Sprecher der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag. Es folgte eine Station als Schulamtsdirektor im Schulaufsichtsamt Göttingen. Von 1988 bis 1990 war er als Ministerialrat Leiter des Ministerbüros von Kultusminister Horst Horrmann.

Kommunalpolitische Tätigkeiten

Schermann trat 1962 in die Junge Union ein, war Vorsitzender des Bezirksverbandes Hildesheim der Jungen Union (1972 - 1980) und ist seit 1968 CDU-Mitglied.

Links

Landkreis Göttingen im Internet