Rhode

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma Rhode gibt es seit 1925. Der Gründer war Franz Rhode, der Großvater des heutigen Inhabers Günter Rhode. Die Firma begann mit dem Schleifen Vernickeln und Polieren von Metallartikeln. Heutiger Dienstleistungsbereich: Oberflächentechnik und die Herstellung von Industriegriffen.


Brand

Bis zu acht Millionen Euro Schaden hat am frühen Dienstagmorgen, 27. Januar, ein Feuer in dem Nörtener Unternehmen angerichtet. Um 3.26 Uhr wurde der Brand in einer Galvanik-Halle der Firma Rohde entdeckt. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hinein. Ein von der Alarmanlage aufgeschreckter Mitarbeiter schlug Alarm. Innerhalb weniger Minuten war die Freiwillige Feuerwehr Nörten-Hardenberg vor Ort.

Brand in Galvanik-Halle

Wehren und Einsatzfahrzeuge

Nach Eintreffen von Polizei und Ortswehr wurden:

  • alle Feuerwehren aus dem Flecken Nörten-Hardenberg
  • Kräfte aus Hardegsen und Northeim
  • die technische Einsatzleitung Ost alarmiert
  • zwei Drehleitern aus Northeim
  • eine Drehleiter von der Göttinger Feuerwache Klinikum waren
  • 126 Feuerwehrleute

Von der Polizei hinzugezogen wurden:

  • die untere Naturschutzbehörde
  • der Umweltzug des Landkreises Northeim
  • die Tatort-Ermittlungsgruppe Umwelt (Tegu)

Löscharbeiten

Nach anfänglichem Löschen mit Wasser stellte die Feuerwehr wegen der in der Halle gelagerten Chemikalien auf Schaum um. Um zu verhindern, dass Schadstoffe in die Kanalisation gelangten, seien Abflüsse abgedichtet und 150000 Liter Löschflüssigkeit abgepumpt worden. Gegen 9 Uhr war das Feuer gelöscht.