Rhume-Altarm

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rhume-Altarm war ein vom Landkreis Göttingen ausgewiesenes Naturdenkmal in Gieboldehausen in der Samtgemeinde Gieboldehausen. Es trug die ND-Nummer 220.

Aus der Begründung des Landkreises Göttingen für die Entlassung aus dem Status als Naturdenkmal:


ND-Einzelverordnung vom 24.06.1987. Der Rhumealtarm liegt ca. 1 km nordwestl.Gieboldehausen in der Rhumeniederung. Es handelt sich um ein Restgewässer, das zum Fluss keine Verbindung mehr hat. Die restliche Gewässerstrecke beträgt gut 150 m Länge bei 15 -20 m Breite. In den Schutz einbezogen ist ein langwärtiger 5 m Steifen. Das Restgewässer ist eine bedeutsames Laichgewässer für Amphibien sowie Nahrungsbiotop für Wasservögel. Die Ufergehölze sind unverzichtbarer Bestandteil dieser Lebensgemeinschaft und prägen das Landschaftsbild der Rhumeaue.

Mittlerweile Bestandteil des Naturschutzgebietes "Rhumeaue / Ellerniederung / Gillersheimer Bachtal" vom 08.01.1990 und daher gem. § 24 NNatG als NSG geschützt.

Quellen

  • Landkreis Göttingen