Ruth Duderstadt

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruth Duderstadt

Ruth Duderstadt ist eine Autorin aus Bovenden. Ihre Jugenderinnerungen hat sie als Buch herausgebracht.

In Schönberg bei Ratzeburg, vom sechsten Lebensjahr an in Wismar verbrachte Ruth Pauline Auguste ihre Kindheit. Den Beginn der nationalsozialistischen Machtergreifung nahm die Jugendliche im deutsch-nationalen Elternhaus wahr, ohne sich inhaltlich damit auseinanderzusetzen. Ein Jahr nach Kriegsende heiratete sie ihren Verlobten Andreas. Das Paar bekam zwischen 1947 und 1953 drei Söhne und eine Tochter. Nach Zwischenspielen in Hannover und in Bremen, wo ihr Ehemann an den Hochschulen arbeitete, ging die Familie für einen letzten Universitätswechsel nach Göttingen. Ihren endgültigen Wohnsitz bezog sie nach dem Hausbau in Bovenden.

Duderstadt gehört zu den Initiatorinnen der Kleiderstube des Diakonischen Werkes. Auch die Erweiterte Nachbarschaftshilfe Bovenden (ENB), die in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt nach wie vor aktiv ist, gehörte zu ihren Projekten.

Die ersten beiden Bücher hat sie im Selbstverlag in einem Band herausgegeben. Ein drittes Buch über die Nachkriegszeit soll folgen.