Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günter Grass ist erster Preisträger des Linde-Literaturpreises.

Der Samuel-Bogomil-Linde-Literatur-Preis ist ein Preis, der seit 1996 gemeinsam von den Partnerstädten Göttingen und Thorn vergeben wird. Der Preis wird Autoren zuerkannt, die auf den feldern Lyrik, Prosa, Drama, Essyistik im umfassenden Sinn, Literaturkritik, Publizistik, Üversetzung und Edition Hervorragendes geleistet haben. Dotiert ist der Preis jeweils mit 19350 Zloty beziehungsweise mit 5000 Euro.

Preisträger

  • 1996 Wisława Szymborska und Günter Grass
  • 1997 Zbigniew Herbert und Karl Dedecius
  • 1998 Tadeusz Różewicz und Siegfried Lenz
  • 1999 Ryszard Kapuściński und Christa Wolf
  • 2000 Hanna Krall und Marcel Reich-Ranicki
  • 2001 Jan Józef Szczepański und Henryk Bereska
  • 2002 Andrzej Stasiuk und Friedrich Christian Delius
  • 2003 Włodzimierz Kowalewski und Barbara Köhler
  • 2004 Hubert Orłowski und Klaus Zernack
  • 2005 Pawel Huelle und Hans Joachim Schädlich
  • 2006 Slawomir Mrozek und Tankred Dorst
  • 2007 Ewa Lipska und Sarah Kirsch
  • 2008 Olga Tokarczuk und Ingo Schulze
  • 2009 Adam Zagajewski und Durs Grünbein
  • 2010 Adam Krzeminski und Karl Schlögel
  • 2011 Wieslaw Mysliwski und Herta Müller
  • 2012 Andrzej Bart und Stephan Wackwitz

Links

Linde-Literaturpreis im Internet