Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen besteht seit 1605.

Winterball 2010

Ehrende und Geehrte: Robert Knopp, Konrad Preiss, Uwe Sommer, Petra Preiss, Martin Creutzig, Mandy Vogt und Bertold Schotte (v.l.)

Beim Winterball der Schützenbruderschaft St. Sebastian wurden einige Mitglieder vom Vorsitzenden des Schützenverbandes Eichsfeld, Robert Kopp, mit der bronzenen oder goldenen Nadel geehrt.

Für aktive Teilnahme an Schießsportwettbewerben und zahlreiche Erfolge erhielt Petra Preiss die bronzene Nadel. Konrad Preiss war Hauptmann, Vorstandsmitglied und Schützenkönig. Er erhielt für diese Verdienste die Ehrennadel in Gold. Seit Kindesbeinen ist Martin Creutzig Mitglied in der Schützenbruderschaft und konnte vom Schüler- über Jugend- bis Silberkönig die Königsketten entgegen nehmen. 2010 wurde er zum Hauptmann gewählt. Er erhielt von Robert Kopp die bronzene Nadel.

Die Spielleute Mandy Vogt vom Spielmanns- und Uwe Sommer vom Fanfarenzug wurden ebenfalls mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Mandy Vogt ist seit 1991 Mitglied und ab 2005 Stabführerin des Zuges. Die Ausbildung der jungen Flötisten fällt in ihr Aufgabenbereich, ebenso wie die Leitung des Spielmannszuges. Uwe Sommer vom Fanfarenzug spielt mit Freude die große Pauke, von ihm liebevoll „Dicke Berta“ genannt. Die Funktion des Kassierers im Fanfarenzug hat er ebenfalls übernommen und dadurch den Schatzmeister entlastet.

Kontakt

Dechant-Rexhausen-Str. 14, 37434 Gieboldehausen

Tel.: 05528/2422 ‎