Schützenverein Rittmarshausen e.V.

Aus Wiki Göttingen
(Weitergeleitet von Schützenverein Rittmarshausen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schützenverein Rittmarshausen e.V. wurde 1925 in Rittmarshausen gegründet.

Chronik

Das Schützenwesen hat in Rittmarshausen schon eine lange Tradition. Im Jahre 1851 wurde die erste Junggesellenkette gestiftet. Man kann also davon ausgehen, dass schon vor dieser Zeit regelmäßig Schützenfeste veranstaltet wurden. Die Gründung des Schützenvereins Rittmarshausen erfolgte dann im Spätsommer des Jahres 1925 im Gasthaus Kopp. Der erste Vorsitzende des neu gegründeten Vereins wurde der Landwirt Heinrich Schneemann. Das erste Serienschießen fand im Sommer 1928 statt. Der Verein nahm in dieser Zeit auch schon an überörtlichen Schießen teil. 1930 fand ein Gauwettkampf in Rittmarshausen statt, bei dem August Hampe Sieger wurde. 1954 erfolgte die Wiederbelebung des Vereins, der mit Ausbruch des zweiten Weltkrieges bis zu diesem Zeitpunkt seine Aktivitäten erst einschränken und dann ruhen lassen musste. Zum Nachfolger von Heinrich Schneemann wurde der Land- und Gastwirt Friedrich Fiedler gewählt, der dieses Amt dann ununterbrochen 28 Jahre innehatte. Im Jahr 1958 trat der Schützenverein Rittmarshausen dem Schützenbund „Rund um die Gleichen“ bei. Im Jahr 1959 wurde ein neues Schützenhaus errichtet. Mit einer Standweihe wurde es feierlich dem Schützenverein übergeben. 1960 stiftete die Gemeinde Rittmarshausen eine Jugendkette. Der erste Jugendkönig wurde Rudi Humpola. Der Gutsbesitzer Geo Melander und seine Ehefrau Elisabeth stifteten im gleichen Jahr eine Schützenkette für den Volkskönig. An diese Kette wurden nachträglich alle Plaketten für die Könige ab 1949 angebracht.

Auf der Jahreshauptversammlung des Jahres 1961 wurde beschlossen, eine Vereinsfahne anzuschaffen. Die Fahnenweihe fand am 15. Juni 1961 im Gasthaus Fiedler statt. Im Jahr 1963 trat der Verein der „Grenzlandvereinigung“ bei. 1968 stiftete Schützenbruder Ernst Herrmann eine Schützenkette für die Damen. Erste Schützenkönigin wurde Elna Ruppe. 1969 wurde eine Damenabteilung innerhalb des Vereins gegründet die seitdem an Wettkampfschießen teilnimmt. 1975 feierte der Verein sein fünfzigjähriges Bestehen. Im Jahr 1982 übernahm Reinhard Lesser das Amt des 1. Vorsitzenden. In seiner Amtszeit wurde das Schützehaus erneuert und zu einer modernen Sportstätte umgebaut. Friedrich Fiedler wurde Ehrenvorsitzender. 1986 erfolgte der Eintritt in den Deutschen Schützenbund. 1994 feierte die Damenabteilung ihr 25. jähriges Bestehen. Gleichzeitig fand das Schützenfest des Unterkreises „ Garte-Mackenröderspitze“ in Rittmarshausen statt. 1996 wurde eine neue Luftgewehrhalle ihrer Bestimmung übergeben. Im Jahr 2000 feierte der Schützenverein Rittmarshausen sein 75 jähriges Vereinsjubiläum. 2008 wurde Schützenbruder Heinrich Rohmann 1. Vorsitzender und Schützenbruder Reinhard Lesser wurde Ehrenvorsitzender des Schützenverein Rittmarshausen e.V.Ab 2016 ist Erich Meister 1.Vorsitzender des Vereins