Segelflugplatz Aue/Hattorf

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segelflugplatz Aue/Hattorf
Luftbild Flugplatz Hattorf.JPG
Luftbild vom Flugplatz
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Osterode
Koordinaten: 51° 38′ 2″ N, 10° 15′ 12″ O
Frequenz: 122.20 MHz
Rufzeichen: Aue Segelflug
Runway: 10/28Gras
Elevation: 188 m ü. MSL
Platzrunden:
  • Segelflugzeuge: nördlich des Platzes
FIS Bremen Information (119.825)
Website: lsv-osterode.de

Der Segelflugplatz Aue/Hattorf ist ein kleiner Segelflugplatzplatz ca. 2km östlich von Hattorf am Harz. Er wird von dem Luftsportverein Kreis Osterode betrieben .

Flugbetrieb

Der Platz ist zugelassen für Segelflieger und Motorsegler; D-Exxx-Luftfahrzeuge dürfen nur starten, wenn die Bezirksregierung eine Sondergenehmigung erteilt hat, ULs dürfen starten und landen, wenn eine Außenstart- und Landeerlaubnis vorliegt. Der Flugbetrieb findet im Sommer von 8.00-16.00 Uhr UTC statt, im Winter ist in der Regel kein Flugbetrieb.

Anfahrt

Zu erreichen ist der Flugplatz über die Bundesstraße 27.

Anflug

Coordinates: 51° 38′ 2″ N, 10° 15′ 12″ O

Die Platzfrequenz ist 122,200 MHz, sie ist außerdem auf das Hallendach gemalt. Die übliche Platzrunde ist die Nord-Platzrunde, da der Bereich des Rotenbergs wegen Leeeinwirkung "nicht so ganz ohne ist". Bei Ostwind-Lage ist am Bahnwärterhäuschen die Positionsmeldung fällig, bei Westwind bei einem prägnanten Kugelbaum, der querab vom Start steht. Der Übungsraum beginnt nördlich der Eisenbahnlinie. Wer die Landebahn überqueren will, um beispielsweise zum Rotenberg zu gelangen oder sich wieder in die Platzrunde einzureihen, muß erstens ausreichend Höhe haben (deutlich mehr als 500m), und zweitens eine Meldung über sein Vorhaben an Hattorf-Start absetzen. Mit Moses oder 1-Mot ist das Überfliegen des Ortsgebietes von Hattorf aus Lärmgründen strikt untersagt - ebenso ist der motorisierte Flugbetrieb täglich um 18.00 local beendet. Das gilt auch für Schleppflüge!!!

siehe auch

Flugplätze in der Region Göttingen
Logo daec.gif
Logo daec.gif

Auf den folgenden Flugplätzen kann man das Fliegen lernen bzw. zu Rundflügen abheben:

Flugplatz Bad Gandersheim | Segelflugplatz Witzenhausen | Flugplatz Aue/Hattorf | Flughafen Kassel-Calden | Flugplatz Eichsfeld | Flugplatz Northeim | Segelflugplatz Northeim | Flugplatz Uslar | Segelflugplatz Weper

Modellflug:

Modellflugplatz Elliehausen | Modellflugplatz Seulingen


Weblinks