Tie mit zwölf Linden

Aus Wiki Göttingen
Version vom 1. Dezember 2009, 15:31 Uhr von Ne (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Tie mit zwölf Linden war ein vom Landkreis Göttingen ausgewiesenes Naturdenkmal in Bühren in der Samtgemeinde Dransfeld. Es trug die ND-Nummer 158.

Aus der Begründung des Landkreises Göttingen für die Entlassung aus dem Status als Naturdenkmal:


Die ursprünglichen Bäume sind nicht mehr vorhanden. Von den nachgepflanzten 12 Linden existieren nur noch 11. Die Neuanpflanzungen stammen aus den Jahren 1960 / 61. Damit sind die Bäume zu jung, um den Anforderungen als ND zu genügen. Zudem überwiegt die kulturhistorische Bedeutung des Tieplatzes. Der Tieplatz ist mitsamt Baumbestand gem. § 3 Abs. 2 DSchG geschützt.

Quellen

  • Landkreis Göttingen