Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit war eine nach der Wende 1989 durchgeführte Wiederaufbaumaßnahme, bei der zuvor durch die innerdeutsche Teilung unterbrochene Straßen- und Eisenbahnschienennetze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik wiederhergestellt wurden. Während dieser Wiederaufbaumaßnahmen wurden unter anderem der Bau der Südharzautobahn A 38, der Bau der A 143 Westumfahrung Halle und der Wiederanschluss der Eisenbahnlinie zwischen Arenshausen und Eichenberg an die Strecke Halle (Saale)-Kassel realisiert. Darüber hinaus wurden neue Bahnhofsgebäude und Oberleitungen errichtet sowie Stellwerke saniert.