Wasserscheune

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kultur auf dem Dorf: die Ausstellung mit Bildern von Franz Cestnik im Studio Wasserscheune.

Das Studio Wasserscheune ist eine Galerie in Erbsen in der Gemeinde Adelebsen.

Sie wird von Familie Quentin betrieben und vom Förderkreis studio wasserscheune e.V. unterstützt.

Das Studio Wasserscheune hat sich zu einem kleinen kulturellen Zentrum in dörflicher Struktur entwickelt. Über alte Pflastersteine führt der Weg zum Eingang. Nach hinten hinaus ist der Blick aus dem kegelförmigen Wintergarten, dem sogenannten Tipi, ins Grün hinter dem Haus schlicht schön. Die großzügige Fensterfront ermöglicht ein optisches Naturerlebnis, gegen das sich die Kunst in den Innenräumen erst einmal behaupten muss.

Doch nicht nur künstlerische Eindrücke können die Besucher der Galerie sammeln. Auch architektonisch hat das Gebäude einiges zu bieten. Im Jahr 2000 wurde das Gebäude zur heutigen Wasserscheune umgebaut. Leitgedanke war damals ökologisches Bauen. Im Vordergrund stand die regenerative Energieversorgung, die mit Blick auf den Denkmalschutz realisiert wurde. Geheizt wird überwiegend mit Solarenergie und Erdwärme. Eine Photovoltaikanlage deckt den Strombedarf. Durchströmt wird das Gebäude von einem geschlossenen Wassersystem. Es tritt im Eingangsbereich aus, fließt durch einen Sandsteintrog und landet schließlich in einem Badeteich im Garten, der biologisch gereinigt wird. Nachgefüllt wird nur, was verdunstet.

Studio Wasserscheune, Alte Dorfstraße 4 in Erbsen. Geöffnet sind die Ausstellungen sonntags von 15 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 0 55 06 / 95 55 99.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage der Wasserscheune www.wasserscheune.de.

Kontakt

Alte Dorfstraße 4
Erbsen
Tel. 0 55 06/95 55 99