Wilhelm-Jost-Gedächtnismedaille

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wilhelm-Jost-Gedächtnismedaille und -Vorlesung ist eine Auszeichnung, die jährlich an einen international ausgewiesenen Physikochemiker vergeben wird. Die Gedächtnisvorlesung wird traditionell an den Wirkungsstätten von Wilhelm Jost (1903-1988) gehalten. Jost war in Hannover, Marburg Darmstadt, Leipzig, und zuletzt seit 1953 in Göttingen tätig. Seine Forschungsthemen waren Thermodynamik, Destillation oder Reaktionskinetik. 1992 gründete Dr. Heinrich Röck mit der Akademie der Wissenschaften eine Stiftung, um das Andenken an Jost zu bewahren. Auf Vorschlag der Deutschen Bunsengesellschaft zeichnet die Akademie jedes Jahr einen Wissenschaftler aus.