Wohnmobilhafen (Hardegsen)

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Dezember 2009 ist der Wohnmobilhafen der Stadt Hardegsen in der Steinbreite eröffnet worden.

Planung

Die Idee für den Wohnmobilhafen war zur Eröffnung bereits zwei Jahre alt, doch die Ratspolitiker der Stadt Hardegsen haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Sie haben den Campingplatz in Hardegsen besichtigt und einen Ausflug zum 2008 eingerichteten Wohnmobilpark in Uslar unternommen. Ihr „Ja“ zu dem neuen Ziel für Wohnmobilisten haben sie im vergangenen Jahr nur unter der Bedingung gegeben, dass auch Fördergelder fließen.

Förderungen

Mit fast 63 000 Euro hat die Northeimer Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften das Projekt auf einer Fläche von 0,25 Hektar gefördert, etwas mehr als 52 000 Euro kamen von der Lenkungsgruppe der ZILE-Region (ZILE – Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung) „Wir 5 Leine los“ mit den Kommunen Hardegsen, Moringen, Nörten, Northeim und Katlenburg dazu. Der Rest der insgesamt knapp 150 000 Euro sind für die Stadt Hardegsen für den Platz mit zentraler Stromversorgung, Sanitärbereich und Internetanbindung über WLAN geblieben.

Quelle