Wolf S. Dietrich

Aus Wiki Göttingen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolf S. Dietrich

Wolf S. Dietrich (Wolf-Dietrich Schumacher) ist ein Autor aus Göttingen. Er wurde 1947 in Bad Grund im Harz geboren. Kindheit und Jugend verbrachte er auf dem Land in der Nähe von Hameln, wo er 1967 sein Abitur machte.

Leben

Dietrich verdiente sein Geld als Bierfahrer, Betonwerker und Tankwart. Außerdem studierte er Germanistik und Theologie, arbeitete als Lehrer an verschiedenen Schulformen und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August-Universität Göttingen. Zudem war er als Didaktischer Leiter tätig.


Veröffentlichungen

  • Grobecks Grab, Prolibris Verlag, Kassel 2001
  • Letzter Abflug Calden, Prolibris Verlag, Kassel 2002
  • Die Tote im Leinekanal, Prolibris Verlag, Kassel 2003
  • Die Tränen des Herkules, Prolibris Verlag, Kassel 2004
  • Wattläufer, Prolibris Verlag, Kassel 2005
  • Johannisfeuer, Prolibris Verlag, Kassel 2006
  • Eiskalter Sommer, Prolibris Verlag, Kassel 2007
  • Weinbergbunker, Prolibris Verlag, Kassel 2008
  • Rote Straße, Prolibris Verlag, Kassel 2009
  • Hotel Alte Liebe, Prolibris Verlag, Kassel 2010
  • Fische lügen nicht, Prolibris Verlag, Kassel 2011
  • Altstadtfest, Prolibris Verlag, Kassel 2012
  • Windstille, Prolibris Verlag, Kassel 2013
  • Friesische Rache, Bastei Lübbe, Köln 2015
  • Der dritte Patient, Prolibris Verlag, Kassel 2015
  • Krabbenkönig, Prolibris Verlag, Kassel 2015